2003 / BergA(West-Ost)

Gleisarbeiter Dietmar Sommer kontrolliert die Spurweite: Exakt 1435 mm

Das wichtigste Arbeitsgerät für Gleisarbeiter Dietmar Sommer: Messlatte und Wasserwaage.

Am 06.08.2003 war Baubeginn im Mannheimer Rangierbahnhof. 41 Gleise erhalten automatische Bremssysteme.

Kosten 45 Mio Euro. Torsten Sälinger von der Bahn: "Bisher bremsten Arbeiter von Hand die Wagen ab. Das war sehr gefährlich." Künftig braucht es viel weniger Personal, Arbeiter sollen umgeschult werden.

Bahnsprecherin Ursula Eickhoff: "Das neue computergestützte System ist 30 % schneller.

Damit können mehr Züge zusammengestellt werden. Derzeit sind es täglich 4000 Waggons."

Die neuen automatischen Bremssysteme sollen Herbst  2004 auf dem sechs Kilometer langen Gelände verlegt sein.

 

2008 / BergE(Ost-West)

Am 25.08.2008 war es soweit, der Spatenstich für die neue 54 Millionen Euro schwere Modernisierung des Ablaufberges E.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Hierbei handelt es sich nicht um eine Renovierung wie am Berg A ,sämtliche 42 Gleise, die komplette Signaltechnik sowie Gleisbremsen und die Waggon- Förderschlitten einschließlich Steuerungstechnik werden unter dem "rollenden Rad"neu gebaut.
Abgeschlossen soll der Neubau am 01.08.2010 sein.

zur Diashow
zur Diashow
zur Diashow
zur Diashow
zur Diashow
zur Diashow